Max-Planck-Institut für Herz- und Lungenforschung

Max-Planck-Institut für Herz- und Lungenforschung

Unser Ziel ist es, mit modernsten wissenschaftlichen Ansätzen die molekularen Grundlagen der Entwicklung, Funktion und Erkrankung von Herz, Gefäßsystem und Lunge, aber auch andere Organsysteme zu verstehen. Die Ergebnisse unserer zunächst erkenntnisgetriebenen Grundlagenforschung stellen die Basis für innovative, diagnostische und therapeutische Ansätze in der Medizin dar. Dazu kooperieren wir innerhalb verschiedener Forschungsverbünde national und international mit anderen Wissenschaftlern. Unsere aktuell etwa 400 Mitarbeiter rekrutieren sich aus allen Erdteilen und schaffen so eine inspirierende internationale Arbeitsatmosphäre.
Max-Planck-Institut für Herz- und Lungenforschung

Max-Planck-Institut für Herz- und Lungenforschung

Sie finden uns an zwei Standorten in Bad Nauheim: Im Neubau in der Ludwigstraße 43 und im Altbau in der Parkstraße 1.
scienceforukraine

#ScienceForUkraine

MPI-HLR offers accommodation to students and researchers as well as laboratory access to natural scientists. Please contact our HR Department.

Abteilungen und Forschungsgruppen

Abteilungen und Forschungsgruppen

In vier Abteilungen und einer wechselnden Zahl unabhängiger Forschungsgruppen forscht unser internationales Wissenschaftlerteam an Herz, Blutgefäßen, Lunge und anderen Organsystemen.
Wissenschaftliche Servicegruppen

Wissenschaftliche Servicegruppen

Wissenschaftliche Servicegruppen mit Experten auf den Gebieten Genomics, Proteomics, Bioinformatik und Imaging sind Teil der Forscherteams des Instituts.
Ihre Karriere am Institut

Ihre Karriere am Institut

Werden Sie Teil des Instituts! Über die Karriereseite finden Sie Wissenswertes zu Doktoranden-Programmen, Ausbildung, Praktika, Stellenanzeigen und weiteren Angeboten des Instituts.

Aktuelles

Neues aus dem Institut

Epigenetisches Gedächtnis glatter Muskelzellen verstetigt chronisches Asthma
Bronchialasthma ist die Folge einer chronischen Entzündung der Atemwege. Insbesondere die glatten Muskelzellen der Bronchien tragen zur Erkrankung bei. Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut für Herz- und Lungenforschung in Bad Nauheim haben nun im Mausmodell einen grundsätzlichen Mechanismus identifiziert, der Entzündungsreaktionen beim Asthma verstetigt
Neues Max-Planck-Leitungsduo besucht Bad Nauheimer Institut
Im Juni 2022 wurde er zum neuen Präsidenten der Max-Planck-Gesellschaft gewählt. Bis zu seinem Amtsantritt ein Jahr später möchte Patrick Cramer alle 86 Institute der Gesellschaft besucht haben. Zusammen mit der erst seit einigen Monaten amtierenden Generalsekretärin Simone Schwanitz war er kürzlich zum Antrittsbesuch am Bad Nauheimer Max-Planck-Institut für Herz- und Lungenforschung.
 
Ruhestand nach 40 Jahren im Dienst der Wissenschaft
Als Helmut Kreuzer kurz nach seiner Ausbildung in der Ricker‘schen Universitätsbuchhandlung im April 1982 die Leitung der wissenschaftlichen Fachbibliothek am Bad Nauheimer Max-Planck-Institut, damals vor allem als Kerckhoff-Institut bekannt ...
Fibrozyten als Booster für Lungentumoren identifiziert
Fibrozyten, ein aus dem Knochenmark stammender Zelltyp, sind wichtig für die Wundheilung. Wissenschaftler des Deutschen Zentrums für Lungenforschung (DZL) am  Max-Planck-Institut für Herz- und Lungenforschung in Bad Nauheim sowie der ...

Social Media

Zur Redakteursansicht